16X Galerie Peithner Lichtenfels contemporary

Kuratiert von

E. R. Denk

Die Skurillität und Dekadenz einer, vielleicht unserer, Gesellschaft in narrativ gemalter Manier auf einem monumentalen Tafelbild, Mikroportraits, Schimmelspuren in Öl auf Leinwand, digitale Miniaturmenschen ineinander collagierend verflochten, verlassene Orte, mit Spuren von Zivilisation, Menschen auf ihrem Weg, aus der Vogelperspektive auf graugrundierter Leinwand beobachtet, Videoarbeiten über "Schwesterherzen", die wie Blüten farbenfroh beröckt von Bäumen hängen, die performative Darstellung körperbezogener Zeichnungen ebenfalls als Videoarbeit zu sehen, flüchtig hingeworfene Skizzen in Öl auf Tafebild, fragile Zeichen auf Papier, Innenräume, Außentäume, fragmentarisch gemalt, gestrechte Frauenkörper in gezeichneter Form, Denkmodelle, in lineare Feinschlifffacetten gegossen , uns im Vorbeigehen streift, touchiert, uns für Augenblicke an Bekanntes erinnert.

So ließen sich vielleicht die Eindrücke der Arbeiten von 16 jungen KünstlerInnen , die an der Angewandten Malerei studieren und nun in einer gemeinsamen Ausstellung zu sehen sind, beschreiben.




12 Ansichten

© 2020 by Daniela Prokopetz. Alle Rechte vorbehalten.